Pflege in der Traumatologie

Der Hauptschwerpunkt der Pflege in der Traumatologie liegt in der prä- und kompletten postoperativen Betreuung bis hin zur anschließenden Wundversorgung des Patienten.

Die Fachabteilung hat 22 stationäre Betten und fünf ambulante Betten. Das Team besteht aus examinierten Gesundheits- und Krankenpflegerinnnen und examinierten Krankenschwestern. Zwei unserer Kolleginnen haben die Zusatzqualifikation „Praxisanleiter/-in“ durch eine Fortbildung erlangt. Diese Qualifikation befähigt unser Personal, Auszubildende bestmöglich nach dem neuesten Stand auszubilden und anzuleiten.

Wir arbeiten seit dem Jahr 2010 nach dem Pflegesystem der Primären Pflege (Primary Nursing). Die Primäre Pflegekraft übernimmt hier, für die ihr anvertrauten Patienten die pflegerische Verantwortung von der Aufnahme bis zur Entlassung. Sie trägt die Verantwortung für den gesamten Pflegeprozess.

Unser Hauptschwerpunkt liegt in der prä- und kompletten postoperativen Betreuung bis hin zur anschließenden Wundversorgung des Patienten. Nebenbei liegt unser besonderes Augenmerk auf der Hilfestellung, Beratung und vor allem fachgerechten Anleitung zur Mobilisation im Anschluss von bestimmten Operationen, wie zum Beispiel Hüftendoprothesen, Kreuzbandplastiken oder Athroskopien. Unser Ziel ist es, dass Sie sich bei uns sicher und geborgen fühlen und Ihre Bedürfnisse zu Ihrer Zufriedenheit erfüllt werden.

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Dipl. KS
    Rosmarie Klemm
    Pflegedirektorin der Immanuel Klinik Rüdersdorf

    Immanuel Klinik Rüdersdorf
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-203
    F 033638 83-206
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 19 Dezember 2017
    Seebad Classics Weihnachtsedition
    mehr
  • 24 Dezember 2017
    Heilig Abend Gottesdienst
    mehr
  • 14 Februar 2018
    3. Ethik-Kolloquium - Ökonomisierung?! Wie viel benötigt und verträgt die heutige Medizin?
    mehr

Direkt-Links