Immanuel Klinik Rüdersdorf

Die Immanuel Klinik Rüdersdorf, Universitätsklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane, ist ein Krankenhaus der Akut- und Regelversorgung mit ausgewählten Spezifikationen und zahlreichen Fachabteilungen. An die Klinik schließen sich psychiatrische Tageskliniken und die Psychiatrischen Institutsambulanzen, sowie eine Poliklinik für die fach- und hausärztliche Versorgung an.

Im Januar 1907 wurde die Errichtung eines Krankenhauses von einem Zweckverband der Gemeinden Rüdersdorf, Kalkberge, Tasdorf, Herzfelde, Woltersdorf und Hennickendorf beschlossen. Das Verbands-Krankenhaus wurde am 12. September 1909 seiner Bestimmung übergeben.

Der Bedarf der Klinikbetten stieg und so wurde am 17. Dezember 1967 der Neubau des Kreiskrankenhauses Rüdersdorf und der Poliklinik Rüdersdorf eingeweiht. Im Jahr 1991 begann mit dem Trägerwechsel der gemeinsame Weg als damals so bezeichnetes „Evangelisch-Freikirchliches Krankenhaus Rüdersdorf.“

Zeitgleich mit dem 100. Geburtstag des Krankenhauses Rüdersdorf konnte am 2. September 2009 mit der „Immanuel Klinik Rüdersdorf“ das dritte Klinikgebäude am Gesundheitsstandort Rüdersdorf feierlich übergeben werden.

Seit Dezember 2020 ist die Immanuel Klinikum Rüdersdorf ein Universitätsklinikum der Medizinischen Hochschule Brandenburg Theodor Fontane im Verbund mit dem Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg, dem Universitätsklinikum Brandenburg an der Havel und den Ruppiner Kliniken.

Die Immanuel Klinik Rüdersdorf und die Poliklinik Rüdersdorf sind Mitglied im Diakonischen Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz e.V.

Sehen Sie die Errichtung der Immanuel Klinik Rüdersdorf im Zeitraffer auf dem YouTube Kanal der Immanuel Albertinen Diakonie

Spezialisierungen

Minimal-invasive Chirurgie (MIC)

Die minimal-invasive Chirurgie, als weitere Spezifikation der Klinik, ist als erstes Kompetenzzentrum in Brandenburg in diesem Bereich von der Deutschen Gesellschaft für Visualchirurgie (DGAV) und der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für minimal-invasive Chirurgie (CAMIC) zertifiziert worden.

 
Gynäkologie und Geburtsmedizin

Das Krankenhaus ist zertifiziertes Ausbildungszentrum für Urogynäkologie, Zentrum für endoskopische Gynäkologie, Zentrum für familien- und kinderorientierte Geburtsmedizin sowie Pränataldiagnostik (DEGUM ll). Die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe ist in Brandenburg als Referenzzentrum annerkannt.

 
NOTES-Methode

Des Weiteren verfolgt die Immanuel Klinik Rüdersdorf bei Operationen die sogenannte NOTES-Methode („Natural Orifice Transluminal Endoscopic Surgery”), welche ein schonendes Operationsverfahren über natürliche Körperöffnungen darstellt. Der Vorteil dieser Methode ist, dass keine sichtbaren Narben nach der Operation zurückbleiben.

 
Schlaganfall

Zu den Schwerpunkten der Immanuel Klinik Rüdersdorf gehört die Behandlung von Schlaganfallpatienten, zertifiziert als „Stroke Unit” durch die Deutsche Schlaganfall-Gesellschaft und die Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe.

Spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV)

Unser Haus ist Stützpunkt für die „Spezialisierte ambulante Palliativversorgung”, abgekürzt als SAPV.

 
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

PJ bei uns

Poliklinik Rüdersdorf

Ansprechpartner

  • Information
    Immanuel Klinik Rüdersdorf Universitätsklinikum der MHB
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-0
    F 033638 83-228
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 21 September 2022
    Neurologisches Kolloquium 2022: „Demenz und Demenzprotektion“ – Hybrid
    mehr
  • 12 Oktober 2022
    Neurologisches Kolloquium 2022: „Aktuelle Therapiestrategien beim IPS: Der Weg vom L-Dopa zur Hirnstimulation“ – digital
    mehr
  • 09 November 2022
    Neurologisches Kolloquium 2022: „Epileptische Anfälle und Epilepsien - die neuen DGN-Leitlinien“ – Hybrid
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links