Presse-Archiv

01.09.2015

„Gefühlt mehr Mädchen als Jungen“ – „Baby 555“ in der Immanuel Klinik Rüdersdorf geboren

Hier fühlen sich werdende Eltern rundum versorgt: Die Immnauel Klinik Rüdersdorf verzeichnet steigende Geburtenzahlen. Chefarzt Dr. med. Lucas Hegenscheid lobt das gute Zusammenspiel von Ärzten, Hebammen und Pflege-Team.
Immanuel Klinik Rüdersdorf - Pressemitteilung - Das 555. Baby ist geboren - Chefarzt Dr. med. Lucas Hegenscheid mit Eltern und Sohn

Ein letztes Mal wiegen, bevor es nach Hause geht: die stolzen Eltern Thai Tham Dang und Thanh Tung Hoang mit ihrem Sohn.

Ein letztes Mal wiegen, bevor es nach Hause geht. 50 Gramm hat Thanh Phong Hoang zugenommen. Am vergangenen Samstag, 29. August, wurde er als 555. Baby im Kreißsaal der Immanuel Klinik Rüdersdorf geboren. Mit einem Gewicht von 2.900 Gramm und einer Länge von 59 Zentimetern erblickte er um 11.50 Uhr das Licht der Welt.

„Die Anzahl der Geburten in unserer Klinik ist um 50 gestiegen. Das heißt, es waren in allen Monaten dieses Jahres immer ein bisschen mehr im Vergleich zum vergangenen Jahr. 88 Geburten durften wir allein im Monat August verzeichnen, so viele wie noch nie“, freut sich Dr. med. Lucas Hegenscheid.

Er ist seit Oktober 2014 Chefarzt der Abteilung für Geburtshilfe. „Ich bin froh, dass uns die Frauen ihr Vertrauen schenken. Vor allem das gute Zusammenspiel von Ärzten, Hebammen und dem Pflege-Team spielt dabei eine wichtige Rolle“, weiß der Chefarzt.

Auch die Mutter von „Baby 555“ beschreibt neben all den Erlebnissen rund um die Geburt ihres Sohnes vor allem das vertrauensvolle Verhältnis zu ihrer Hebamme Antje Diehm: „Am Donnerstag bin ich im Krankenhaus aufgenommen worden, zwei Tage später ist unser Sohn geboren. Während der Aufnahme und der Entbindung hat mich Antje Diehm begleitet. Es tat gut, eine Bezugsperson zu haben. Durch ihre einfühlsame und hilfsbereite Art konnte ich den Schmerz besser aushalten“, beschreibt Thai Tham Dang. Die 27-jährige Mutter lebt seit 2000 in Rüdersdorf. Dass sie in der Immanuel Klinik entbinden möchte, war ihr sofort klar. Hier, wusste sie, würden sie und ihr Kind rundum versorgt.

Phong ist das erste Kind der stolzen Eltern und auch das erste Enkelkind der Familie. „Alle freuen sich schon darauf, wenn wir nach Hause kommen“, strahlt Vater Thanh Tung Hoang.

„Der allgemeine Trend in Deutschland ist, dass die Geburtenzahlen steigen. Ich glaube, der Hauptgrund dafür, dass sich die Frauen für unser Haus entscheiden ist, dass sie sich und ihre Kinder hier sicher und rundum betreut wissen. Unser Team aus der Anästhesie nimmt den Frauen, sofern gewünscht, mit Hilfe einer PDA während der Geburt die Schmerzen. Kinder, die zu früh geboren werden, Neugeborene mit Infektionen oder Anpassungsstörungen, können rund um die Uhr von unseren erfahrenen Kinderärzten betreut werden“, begründet Dr. Lucas Hegenscheid die Steigerung der Geburtenrate in 2015.

„Gefühlt waren es mehr Mädchen“, erinnert er sich. „Aber wir schließen die komplette Statistik immer erst zum Jahresende ab.“ Beim Trend der Namensgebung ist er sich aber sicher. Dieser ginge immer mehr zu den klassischeren Namen wie Charlotte, Kurt, Paul oder Emma. „Aber auch Moritz und Otto waren schon dabei“, ergänzt der Chefarzt.

Ihre Presse-Ansprechpartnerin

Monika Vogel
Pressereferentin und Medienkoordinatorin Immanuel Diakonie
Immanuel Diakonie


Am Kleinen Wannsee 5 A
14109 Berlin
mh.vogel@immanuel.de
T: 030 80505-843 und 0176 23234511

Basis-Information

Immanuel Klinik Rüdersdorf

Die Immanuel Klinik Rüdersdorf liegt am östlichen Stadtrand von Berlin und ist ein Krankenhaus der Akut- und Regelversorgung mit 402 Betten. Fachabteilungen für die medizinische Versorgung der Region sind Innere Medizin, Palliativmedizin, Allgemeine Chirurgie, Orthopädie, Gynäkologie und Geburtshilfe, Neurologie und Schmerztherapie, Kinder- und Jugendmedizin, Anästhesiologie und Intensivtherapie und die Abteilung Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie mit psychiatrischen Tageskliniken und Psychiatrischen Institutsambulanzen. Eine professionelle Verzahnung von stationärer und ambulanter Patientenversorgung für die Region wird durch die sich in unmittelbarerer räumlicher Nähe befindliche fach- und hausärztliche Betreuung der Poliklinik Rüdersdorf unterstützt.

Weitere Informationen:
Immanuel Diakonie

Die Immanuel Diakonie betreibt Kliniken, Arztpraxen, Senioreneinrichtungen sowie Einrichtungen der Suchtkranken- und Behindertenhilfe und Beratungsstellen an ca. 50 Standorten in Berlin, Brandenburg, Thüringen, Mecklenburg-Vorpommern, Hessen, Schleswig-Holstein und Hamburg. Sitz des Unternehmens, das insgesamt ca. 3.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt, ist Berlin. Dienstleistungsgesellschaften im Bereich der Gesundheitsversorgung gehören ebenfalls zur Immanuel Diakonie, deren alleinige Gesellschafterin die Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Berlin-Schöneberg, Hauptstraße, K.d.ö.R. (baptisten.schöneberg) ist.

Weitere Informationen:

Dateien:

Pressefoto: 2015-09-01: Gefühlt mehr Mädchen als Jungen - Baby 555 in der Immanuel Klinik Rüdersdorf geboren3,91 MB
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

PJ bei uns

Poliklinik Rüdersdorf

Ansprechpartner

  • Dr. Lydia Stübler
    Klinikkommunikation der Immanuel Klinik Rüdersdorf

    Immanuel Klinik Rüdersdorf Universitätsklinikum der MHB
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-631
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 31 Januar 2022
    MS-Erzählcafé Rüdersdorf
    mehr
  • 23 Februar 2022
    Neurologisches Kolloquium 2022: „COVID-19 und Neurologie“ – digital
    mehr
  • 28 Februar 2022
    MS-Erzählcafé Rüdersdorf
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links