Nachrichten-Archiv

18.05.2016

Lese-Tipp: Minikamera liefert hochauflösende Bilder aus dem Dünndarm

Internisten und Gastroenterologen in Rüdersdorf setzen die PillCam für eine verbesserte Diagnostik ein. Chefarzt Dr. Daniel Merkel stellt das neue Verfahren in der Märkischen Oderzeitung vor.
Immanuel Klinik Rüdersdorf - Nachrichten - Lese-Tipp - Innere Medizin - PillCam

Quelle: Firma Covidien

Eine Olive mit einer hochauflösenden Kamera an Bord, so in etwa kann man sich die PillCam vorstellen, die auf ihrem Weg vom Kehlkopf bis zum Enddarm 60.000 hochauflösende Fotos liefert.

Das moderne Verfahren wird seit neuestem auch in der Immanuel Klinik Rüdersdorf und in der Praxis für Innere Medizin und Gastroenterologie der Poliklinik Rüdersdorf angewendet, wie die Märkische Oderzeitung am 13. Mai berichtete.

Dr. med. Daniel Merkel, Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin, erklärt, dass das kleine Gerät vor allem für die Diagnostik im Dünndarm eingesetzt wird. Mit der klassischen Endoskopie oder auch mit CT bzw. MRT konnten hier bisher kaum brauchbare Aufnahmen gemacht werden. Wie die PillCam genau funktioniert, erfahren Sie im Artikel der Märkischen Oderzeitung.

Lesen Sie den vollständigen Artikel auf der Webseite der Märkischen Oderzeitung

 
 
 

Direkt-Links