Nachrichten-Archiv

27.06.2016

Immanuel Klinik Rüdersdorf ist zertifizierte Klinik und Darmkrebszentrum

Die sichere Wahl: In einem zertifizierten Darmkrebszentrum kann der beste Weg der Untersuchung, Behandlung und Nachsorge für Betroffene gefunden werden.
Immanuel Klinik Rüdersdorf- Darmkrebszentrum- Stahlhut-Oppermann-Zertifizierung

Die Zertifikate in Händen: Qualitätsmanager Frank Oppermann und Dr. med. Kerstin Stahlhut, Leiterin des Darmkrebszentrums an der Immanuel Klinik Rüdersdorf

Darmkrebs ist eine der häufigsten Krebserkrankungen in Deutschland. Wenn er frühzeitig diagnostiziert wird, ist er unter Anwendung der modernen medizinischen Möglichkeiten zu einem hohen Prozentsatz heilbar.

In einem zertifizierten Darmkrebszentrum kann der individuell beste Weg der Untersuchung, Behandlung und Nachsorge für den Betroffenen gewählt werden: Auf Basis der langjährigen Erfahrungen in der Diagnostik und Behandlung von Patienten mit Darmkrebs hat die Immanuel Klinik Rüdersdorf jetzt das Darmkrebszentrum nach ISO 9001:2008 durch das Europäische Institut zur Zertifizierung von Managementsystemen und Personal zertifizieren lassen.

Enge Kooperation von Spezialisten
„Jeder Erkrankte wird individuell mit den für sie/ihn geeignetsten modernsten, Methoden untersucht und behandelt. Dafür kooperieren wir eng mit Spezialisten verschiedener Fachrichtungen auch über unsere Klinik hinaus“, so Dr. med. Kerstin Stahlhut, Leiterin des Darmkrebszentrums und Fachbereichsleiterin Hämatologie/Onkologie sowie Chefärztin der Abteilung Palliativmedizin an der Immanuel Klinik Rüdersdorf. 

Ende April wurde die Leistung der gesamten Klinik in einem dreitägigen Audit überprüft. „Mit der freiwilligen Zertifizierung wollen wir auch zeigen, dass die Patientensicherheit bei uns im Mittelpunkt steht. Wir öffnen damit unser Management für eine externe Bewertung, die in Zukunft jährlich stattfinden wird“, meint Frank Oppermann, Qualitätsmanager der Klinik.

Viel Lob gab es dafür, dass die Werte der Immanuel Diakonie als „gelebt“ wahrgenommen wurden. Die Fürsorge und Zugewandtheit gegenüber den Patientinnen und Patienten sowie die Teamarbeit zwischen den Berufsgruppen überzeugte.

Lob an die Mitarbeiter

Die Auditorinnen und Auditoren stellten in der Auswertungsrunde heraus, dass das Klinikgebäude die Abläufe für die innovative Versorgung der Patienten bestens unterstützt, eine hervorragende Einrichtung und Ausstattung genutzt wird und mit professionellen und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die besten Voraussetzungen für den Klinikbetrieb existieren. 

„Mehr geht wirklich nicht“, freuen sich Alexander Mommert, Geschäftsführer der Krankenhaus und Poliklinik Rüdersdorf GmbH und Udo Schmidt, Geschäftsführender Direktor der Immanuel Diakonie, gleichermaßen. 

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

PJ bei uns

Poliklinik Rüdersdorf

Termine

  • 07 Dezember 2022
    Neurologisches Kolloquium 2022: „Neue Therapieoptionen bei Neuromyelitis Optika Spektrum Erkrankungen (NMSOD)“ – digital
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links