Aktuelle Nachrichten

19.04.2021

Bombendrohung und Feueralarme

Es war ein aufregendes Wochenende in der Immanuel Klinik Rüdersdorf. In der Nacht zu Freitag gab es eine Bombendrohung, Samstag mehrere Feueralarme.
Immanuel Klinik Rüdersdorf, Nachrichten, Bombendrohung und Feueralarme

Der Sprengstoff-Spürhund wartet auf das Kommando zum Suchen.

„Wir haben eine Bombendrohung in der Rettungsstelle!“ Mit diesem Telefonanruf hatten alle Verantwortlichen am Freitagabend nicht gerechnet. Nach über einem Jahr im Pandemie-Ausnahmezustand wurden die Mitarbeitenden der Rettungsstelle der Immanuel Klinik Rüdersdorf damit erneut vor eine weitere große Herausforderung gestellt – und haben die Situation besonnen gemeistert.

Kurz nach 21 Uhr erfolgte die telefonische Bombendrohung, knapp eine Stunde später waren alle Patientinnen und Patienten aus der Rettungsstelle, dem Kreißsaal, dem OP-Bereich sowie aus der angrenzenden Radiologie und einzelnen Zimmern der Isolationsstation evakuiert. Polizei und Rettungsdienst sowie Geschäftsführer Alexander Mommert und Pflegedirektor Daniel Thamm, Rettungsstellen-Chefärztin Simone Beutel und Oberärztin Kerstin Boden warteten mit den Mitarbeitenden der Rettungsstelle und des OPs geduldig auf den Sprengstoff-Spürhund der Polizei, der den gesamten Bereich durchsuchte. Um 0.43 Uhr konnte dann endgültig Entwarnung gegeben werden und die Arbeit in allen Bereichen wieder aufgenommen werden. Eine tatverdächtige Person wurde befragt, die Ermittlungen der Polizei dauern an.

„Es war für alle eine aufregende Situation, die wir aber dank des Rettungsstellenteams und der Anwesenden sehr unaufgeregt und gut meistern konnten“, so Alexander Mommert. „Auch wenn es für alle kein guter Start in das Wochenende war, so hat die Situation doch eines gezeigt: den starken Zusammenhalt vor Ort und die Fähigkeit, in schwierigen Situationen abgestimmt, besonnen und richtig zu handeln. Vielen Dank an alle Beteiligten!“

Leider wurden alle am Samstagabend noch einmal herausgefordert, als ein ehemaliger psychiatrischer Patient sich Zutritt in die Hochschulklinik für Psychiatrie verschaffte und insgesamt elf Feuermelder aktivierte. Feuerwehr und Polizei waren jedoch schnell vor Ort und konnten gemeinsam mit dem Personal den Täter vom Gelände verweisen.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

PJ bei uns

Poliklinik Rüdersdorf

Ansprechpartner

  • Dr. Lydia Stübler
    Klinikkommunikation der Immanuel Klinik Rüdersdorf

    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-631
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Direkt-Links