Nachrichten-Archiv

20.05.2015

Lese-Tipp: Das VcKB Gesundheitsmagazin schaut hinter die Kulissen

Am 19. Mai erschien die aktuelle Ausgabe von "Mit Leib und Seele", das Gesundheitsmagazin des VcKB, mit Beiträgen zur Palliativmedizin und zur Geburtshilfe in der Immanuel Klinik Rüdersdorf und im Immanuel Klinikum Bernau.

Der Verbund christlicher Kliniken Brandenburg (VcKB) stellt in der aktuellen Ausgabe seines Gesundheitsmagazins „Mit Leib & Seele“ die erfolgreiche Arbeit der christlichen Kliniken in Brandenburg vor. Mit dabei sind die Abteilungen der Palliativmedizin und der Geburtshilfe an der Immanuel Klinik Rüdersdorf und am Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg. Die 8-seitige Printausgabe erschien am 19. Mai als Beilage in der Brandenburger Tagespresse und ist nun auch online verfügbar.

Grenzen überschreiten

Dr. med. Kerstin Stahlhut ist Chefärztin der Abteilung für Palliativmedizin an der Immanuel Klinik Rüdersdorf. Im Beitrag „Für jeden Tag mehr“ schildert sie wie schwierig es in manchen Situationen ist, die richtige Entscheidung zu treffen; etwa wenn Patienten nicht bei Bewusstsein sind oder lebensverlängernde Maßnahmen gleichzeitig eine Minderung der Lebensqualität bedeuten würden.

Wie im Artikel deutlich wird, lautet einer der Grundsätze der Palliativmedizin, in jeder Situation die Patienten entscheiden zu lassen. Daher bietet die angeschlossene Poliklinik Rüdersdorf zusätzlich eine ambulante Betreuung (SAPV) im eigenen Zuhause an. Ziel sei es für jeden Einzelnen ein würdevolles Sterben zu ermöglichen, ganz gleich, ob dies stationär oder ambulant im Kreise der Familie geschieht.

Individuelle und persönliche Betreuung rund um die Uhr

Zwei Etagen über der Abteilung für Palliativmedizin befindet sich in der Immanuel Klinik Rüdersdorf der Kreißsaal. Wie auch im Immanuel Klinikum Bernau wird hier ein stetiger Geburtenzuwachs verzeichnet. Beide Einrichtungen legen großen Wert auf eine individuelle Betreuung. Dieses Konzept, so heißt es im Beitrag „Schöne neue Welt“, werde von den werdenden Eltern sehr gut angenommen. Einen großen Anteil an dem Erfolg der Entbindungsstationen in Bernau und Rüdersdorf haben die Beleghebammen. Sie begleiten Mutter und Kind vor, während und nach der Geburt, und das 24 Stunden am Tag.

Das Engagement und die gute Zusammenarbeit in den Einrichtungen des VcKB werden belohnt. Als Beispiel belegte die Abteilung für Gynäkologie und Geburtshilfe am Immanuel Klinikum Bernau vergangenen Februar den ersten Platz des Picker Award - Geburtshilfe. Chefarzt Dr. Uwe Hartung freut sich über das große Vertrauen, das seiner Abteilung entgegen gebracht wird.

Eines zeigen die Beiträge im aktuellen Magazin des VcKB sehr deutlich: Leben und Sterben hängen unmittelbar miteinander zusammen. Ob in der Geburtshilfe, der Palliativmedizin oder anderen Fachbereichen, im Mittelpunkt steht in den Christlichen Kliniken in Brandenburg immer der Mensch in seiner Ganzheitlichkeit.

Lesen Sie die vollständigen Artikel auf der Website des VcKB


Hier können Sie das vollständige Magazin auch im PDF-Format lesen

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

Onkologisches Versorgungszentrum Märkisch-Oderland

  • Ganzheitliche Versorgung von Krebspatienten in Märkisch-Oderland. direkt zum OVZ

Direkt-Links