Nachrichten-Archiv

01.04.2015

Neuer Chefarzt in der Abteilung für Innere Medizin in Rüdersdorf

Dr. med. Daniel Merkel ist seit 1. April 2015 Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin an der Immanuel Klinik Rüdersdorf. Erfahren Sie im Interview, worauf er sich bei seiner neuen Aufgabe besonders freut.

Dr. med. Daniel Merkel ist seit 1. April Chefarzt der Abteilung für Innere Medizin an der Immanuel Klinik Rüdersdorf.

Aus welchem Grund haben Sie sich für Rüdersdorf entschieden?

Die Immanuel Klinik Rüdersdorf ist ein modernes Krankenhaus, in welchem alle wichtigen Fachabteilungen vorhanden sind und gut miteinander kooperieren. Die Innere Abteilung ist breit gefächert und bietet zusätzlich eine hoch qualifizierte Versorgung durch mehrere Subspezialisierungen.

Die von einem unabhängigen Instititut ermittelte Patientenzufriedenheit in Rüdersdorf liegt erneut deutlich über dem bundesdeutschen und über dem brandenburgischen Durchschnitt – und das durchgängig in allen erfassten Bewertungskriterien! Und nicht zuletzt: Die Klinik liegt sehr idyllisch an einem See und befindet sich trotzdem in unmittelbarer Nähe einer pulsierenden Großstadt.

Welche Erfahrungen möchten Sie einbringen?

Ich blicke auf eine langjährige Erfahrung in der klinischen und ambulanten medizinischen Versorgung internistischer Patienten. Eine besondere fachliche Expertise besteht auf dem Gebiet der Gastroenterologie und hierbei insbesondere bei Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse, der Gallenwege und bei hepatologischen Fragestellungen. Während meiner 19-jährigen beruflichen Tätigkeit war ich in mehreren Krankenhäusern in Berlin und Brandenburg in unterschiedlichen Positionen tätig, daher konnte ich den Krankenhausbetrieb aus verschiedensten Blickwinkeln kennenlernen. So durfte ich einen großen Erfahrungsschatz erlangen, auf welchen ich in meiner zukünftigen Tätigkeit gerne zurückgreifen möchte.

Worauf freuen Sie sich?

Ich freue mich auf ein neues freundliches, qualifiziertes und motiviertes Team aus netten Kolleginnen und Kollegen, mit denen ich die weitere Zukunft der Inneren Abteilung in Rüdersdorf gestalten möchte. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit den anderen Fachabteilungen der Immanuel Klinik Rüdersdorf ebenso, wie auf die Kooperation mit den weiteren Häusern der Immanuel Diakonie. Als besondere Herausforderung freue ich mich auf die geplante Zusammenarbeit unseres Hauses mit der Medizinischen Hochschule Brandenburg und die Etablierung der Immanuel Klinik Rüdersdorf als Akademisches Lehrkrankenhaus.

Welche Rolle spielt eine gesunde Work-Life-Balance in Ihrem Leben?

Ein qualifizierter Klinikbetrieb erfordert von jedem Einzelnen ein sehr hohes Maß an Fleiß und Engagement. Mittelfristig wird eine derartige Leistungsfähigkeit nur zu erbringen sein, wenn ein gesundes Gleichgewicht zwischen beruflicher Anforderung und privatem Ausgleich besteht. Ich selber finde diesen Ausgleich zu allererst in meiner Familie: Seit 15 Jahren bin ich glücklich verheiratet. Gemeinsam haben wir 3 Kinder, welche uns jeden Tag durch viel Freude und Lebendigkeit von den beruflichen Herausforderungen zurück in das „normale Leben“ holen. Zusätzlich spielt die klassische Musik in unserer Familie eine große Rolle. So erklingen bei uns jeden Tag einzeln oder gemeinsam mehrere Streich- und Tasteninstrumente.

Welche Bedeutung hat Christlichkeit in Ihrem Beruf als Arzt?

Die Betreuung und Behandlung von Patienten ist eine der ursprünglichsten Aufgaben, denen sich christliche Menschen seit Jahrhunderten selbstlos widmen. Ich empfinde es als ein großes Privileg, mit dem Beruf eines Arztes quasi „automatisch“ einem christlichen Grundprinzip dienlich sein zu können. Ich arbeite seit fast 10 Jahren in christlich geprägten Krankenhäusern und freue mich sehr, auch weiterhin meiner beruflichen Tätigkeit in einem konfessionellen Haus durch meinen christlichen Glauben ein besonderes Fundament verleihen zu dürfen.

Welche besonderen Interessen bringen Sie mit?

Meine besonderen Interessen bewegen sich innerhalb der Inneren Medizin insbesondere auf dem Gebiet der Gastroenterologie: Neben den diagnostischen Eingriffen im Magen-Darmtrakt bin ich sehr gerne interventionell tätig. Das betrifft sowohl die endoskopische Therapie von Gallenwegserkrankungen als auch die vielfältigen Möglichkeiten durch den diagnostischen und therapeutischen Einsatz der Endosonographie.
Eine weitere Leidenschaft besteht in der Durchführung einer qualifizierten internistischen Sonographie, inklusive sonographisch gesteuerter Punktionen und kontrastmittelverstärkter Sonographie. Besonders am Herzen liegt mir die kontinuierliche klinische Weiterbildung jüngerer ärztlicher Kolleginnen und Kollegen, wodurch eine qualifizierte Patientenbetreuung ermöglicht wird, die das gesamte Gebiet der Inneren Medizin umfasst.

Dr. med. Daniel Merkel war von 2006 bis 2010 als Oberarzt im Martin-Luther-Krankenhaus Berlin und zuletzt als Oberarzt am St. Hedwig-Krankenhaus Berlin tätig. Seit 1. April 2015 verstärkt er mit seiner Kompetenz die Innere Medizin an der Immanuel Klinik Rüdersdorf. Wir freuen und auf eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit mit ihm.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

Onkologisches Versorgungszentrum Märkisch-Oderland

  • Ganzheitliche Versorgung von Krebspatienten in Märkisch-Oderland. direkt zum OVZ

Termine

  • 15 Februar 2023
    6. Ethikkolloquium: Sterbewünsche am Lebensende
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links