Zum Seiteninhalt springen

Eine größere Anzahl von Ärzten der Immanuel Klinik Rüdersdorf erbringt ambulante Leistungen bei Notfällen. Notfallpatienten werden in der Rettungsstelle der Klinik primär diagnostiziert, gegebenenfalls therapiert und bei bestimmten Diagnosen weiterbehandelt.

Akutversorgung

Die Ärzte der Rettungsstelle und Klinik beteiligen sich an der notärztlichen Versorgung im Umland der Klinik. Die Immanuel Klinik Rüdersdorf versorgt duch ihre Lage Notfallpatienten folgender Landkreis:

Der diensthabende Arzt der Rettungsstelle ist auch der Notarzt für den Bereich Rüdersdorf und Umgebung und versorgt schwer Erkrankte bzw. Verletzte außerhalb des Krankenhauses. Ist der Rettungsstellenarzt im Notarzteinsatz, werden die Patienten der Rettungsstelle von den diensthabenden Ärztinnen/ Ärzten der jeweiligen Fachrichtungen versorgt.

Wir sind alle bemüht, Sie schnell und fachlich kompetent zu behandeln. Auf Grund der unterschiedlichen Art und Schwere der Erkrankungen bzw. der Verletzungen wird die Reihenfolge der Behandlung durch unser Fachpersonal festgelegt. Ihre Meinung ist uns wichtig. Deshalb gibt es einen entsprechenden Bogen zum Ausfüllen welcher sich im Anmeldungsbereich befindet. Für sachliche und konstruktive Anmerkungen und Vorschläge sind wir dankbar.

Versorgung in der Rettungsstelle

Die Mitarbeiter des Pflegedienstes haben Zusatzqualifikationen in der Gips- und Verbandstechnik. Regelmäßige Schulungen zum Thema: „Reanimation“ sind für das gesamte Team verpflichtend. Die modernen Räumlichkeiten in der Rettungsstelle mit den Bettenzimmern lassen eine Überwachung bis zur Verlegung oder stationären Aufnahme zu. Unter Umständen kann eine medikamentöse Infusionstherapie in der Rettungsstelle durchgeführt werden und dem Patienten bleibt eine stationäre Aufnahme erspart. Selbstverständlich ist alles in Abhängigkeit der Verdachtsdiagnose zu betrachten.

SOS nach Vergewaltigung

Mit unserer medizinischen Versorgung und der vertraulichen Spurensicherung sind wir rund um die Uhr für Sie da. Unser Team aus Ärztinnen und Ärzten ist speziell für diese Fälle geschult.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Zusammenarbeit

Sollte eine Behandlung in einer Spezialklinik nötig sein, führen wir eine Erstversorgung des Patienten durch und organisieren die schnelle Verlegung. Werktags erfolgt eine enge Zusammenarbeit mit unserer Poliklinik, so dass Patienten auch dort behandelt werden, insbesondere in den Fachrichtungen HNO und Augenmedizin. Unser Team besteht aus 2 Fachärztinnen für Chirurgie und Notfallmedizin und 1 Fachärztin für Innere Medizin und Notfallmedizin und 15 examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger/Innen und 2 medizinischen Fachangestellten.

Bei bestimmten Diagnosen kann es zu einer umgehenden Verlegung in ein anderes Krankenhaus kommen, z. B. in das Immanuel Klinikum Bernau Herzzentrum Brandenburg, einer weiteren Einrichtung der Immanuel Diakonie. Die Abteilung für Psychiatrie, Psychotherapie und -somatik stellt zusätzlich einen Kollegen aus dem ärztlichen Dienst zur Verfügung für psychiatrische Notfälle im Tagdienst. Kontakte zu ambulanten Nerven- und Hausärzten gehören zum kollegialen Miteinander.

Ansprechpartner