Entspannungsverfahren

Wir stellen Ihnen eine Reihe von Entspannungsverfahren vor, deren Wirksamkeit zur Behandlung von chronischen Schmerzen wissenschaftlich belegt ist.

Wir bieten verschiedene Entspannungsverfahren an, die helfen, den Teufelskreis aus Schmerzen und ansteigender Muskelspannung zu durchbrechen. Alle hier beschriebenen Verfahren führen zu einer Entspannungsreaktion und damit einer körperlichen und seelischen Beruhigung. Außerdem verbessern sie die Selbstkontrolle der Betroffenen, so dass Sie sich ihrem Schmerz nicht mehr hilflos ausgeliefert fühlen müssen. Die Wirksamkeit von Entspannungsverfahren bei chronischen Schmerzen ist wissenschaftlich belegt.

Progressive Muskelrelaxation nach Jacobson

Dieses bekannte Entspannungsverfahren beruht auf einem Wechsel von Anspannung und Loslassen von einzelnen Muskelgruppen. Die verschiedenen Muskelgruppen werden nacheinander nach Anleitung durch einen Therapeuten oder eine Therapeutin angespannt und wieder locker gelassen. Die Teilnehmenden versuchen während der Übung Unterschiede zwischen Anspannen und Loslassen wahrzunehmen. Dadurch verbessert sich die Körperwahrnehmung und es kommt zu einer Reduktion der Muskelanspannung.

Autogenes Training

Bei diesem Verfahren wird die Entspannung durch die Konzentration auf bestimmte Körperbereiche und eine damit verbundene Vorstellung von Wärme und Schwere erzeugt. Ebenso wie bei der Progressiven Muskelrelaxation handelt es sich hier um ein sogenanntes „übendes Verfahren“, bei dem Erkrankte nur durch eine regelmäßige und möglichst langfristige Anwendung dieser Methode immer bessere Entspannungseffekte erzielen können.

Imaginative Verfahren

Hier wird das menschliche Vorstellungsvermögen genutzt, indem bewusst herbeigeführte oder spontan auftretende innere Bilder therapeutisch wirksam werden. Erkrankte können lernen, mithilfe ihrer inneren Bilder Schmerzen zu reduzieren oder die Belastung durch den Schmerz zu verringern. Durch Fantasiereisen, in denen sich Patienten und Patientinnen bestimmte Situationen vorstellen (z. B. Spaziergang am Strand), kann die Aufmerksamkeit vom Schmerz und den damit verbundenen Sorgen zu positiven Wahrnehmungen und Gefühlen gelenkt werden.

Atementspannung

Atementspannung ist eine Technik, bei der durch bewusstes, tiefes und langsames Ein- und Ausatmen körperliche Entspannung herbeigeführt werden soll. Die Methode ist sehr einfach anzuwenden und führt zu einem schnellen Entspannungseffekt.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

Ansprechpartner

  • Normalstation Neurologie und Schmerztherapiestation
    Silvana Gobert
    Koordinatorin des Belegungs- und Entlassmanagements
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-706
    F 033638 83-621
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

  • Tagesklinik und Hochschulambulanz der Neurologie und Schmerztherapie
    Silvana Gobert, Kerstin Stein
    T 033638 83-418
    F 033638 83-621
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

  • Schmerzambulanz in der Poliklinik Rüdersdorf Dr. med. Michael Fischer
    Facharzt für Chirurgie/Spez. Schmerztherapie/Chirotherapie

    Leiter der Schmerzambulanz in der Poliklinik Rüdersdorf
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

  • Dr. med. Kay Udo Schwarzer
    Facharzt für Anästhesiologie/Spez. Schmerztherapie/Manuelle Therapie

    Oberarzt und Leiter Schmerzzentrum
    Immanuel Klinik Rüdersdorf Universitätsklinikum der MHB
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-347
    F 033638 83-311
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 17 April 2024
    Neurologisches Kolloquium 2024: „Neuroimmunologische Komplikationen bei immunsuppressiven Therapien“ – hybrid
    mehr
  • 14 Mai 2024
    Regionaltagung Stationsäquivalente Behandlung StäB Nord-West
    mehr
  • 15 Mai 2024
    Neurologisches Kolloquium 2024: „CAR- T-Zelltherapie bei neuromuskulären Erkrankungen“ – hybrid
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links