Manuelle Lymphdrainage

Lymphdrainage ist eine Aktivierung des Lymphabflusses durch sanfte therapeutische Techniken.

Was ist eine manuelle Lymphdrainage?

Die Lymphdrainage gehört zu physikalischen Therapien und dient zum Abtransport (Entstauungstherapie) der Lymphflüssigkeit aus dem Gewebe durch physiotherapeutische Grifftechniken, zu denen der stehende Kreis, der Pumpgriff, der Schöpfgriff und der Drehgriff gehören.

Entstehung der manuellen Lymphdrainage

Emil Vodder hat diese Therapie in den 1960er Jahren entwickelt und sie ist seit dem an den deutschen Massage- und Krankengymnastikschulen etabliert.

Welche Krankheitsbilder werden damit behandelt?

  • Lymphödeme nach Unfällen (z. B. Sportverletzungen)
  • Pathologisches Schwangerschaftsödem
  • Krebsnachsorge nach operativen Eingriffen
  • Rheumatischen Erkrankungen
  • Migräne
  • Nervenschmerzen
»Es gibt tausend Krankheiten, aber nur eine Gesundheit.«
Ludwig Börne
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Mark Krüger-Fonfara
    Leiter der Therapeutischen Abteilung

    Immanuel Klinik Rüdersdorf
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-600
    F 033638 83-258
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 19 Dezember 2019
    Sternstunde im Advent
    mehr
  • 24 Dezember 2019
    Christvesper - Gnadenbringende Weihnachtszeit
    mehr

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK