Über uns

Im Bereich Neurologie der Abteilung für Neurologie und Schmerztherapie behandeln wir Erkrankungen des zentralen und peripheren Nervensystems, des Bewegungsapparates und der Muskulatur.

Viele unserer Patienten kommen akut über die Rettungsstelle zu uns. Mit unserem Team aus erfahrenen Fachärztinnen und Fachärzten und unterstützt durch die moderne technische Ausstattung unserer neuen Klinik sind wir in der Lage, die Ursache einer neurologischen Störung rasch zu klären und mit der geeigneten Therapie zu beginnen.

Wir sind auf die Behandlung aller neurologischen Erkrankungen eingestellt, haben aber auch einige Schwerpunkte entwickelt.

Stroke Unit

Patienten mit akutem Schlaganfall nehmen wir auf unsere Überwachungsstation auf, die als regionale Stroke Unit zertifiziert ist. Wenn immer möglich, führen wir die systemische Thrombolyse durch. Unmittelbar beginnt auch die Frührehabilitation mit Physio- und Ergotherapie, Logopädie und Neuropsychologie. Zur Klärung der Schlaganfallsursache stehen alle notwendigen Untersuchungsverfahren vor Ort zur Verfügung. Pro Jahr behandeln wir in der neurologischen Abteilung mehr als 400 Patienten mit akutem Schlaganfall.

Entzündliche Erkrankungen

Multiple Sklerose, Borreliose, CIDP... den entzündlichen Erkrankungen des Nervensystems gilt ein besonderes Interesse: die exakte Diagnose, gestützt auf die im Laborverbund der Immanuel Diakonie exzellent entwickelte Liquoranalytik und die auf den Einzelfall abgestimmte Therapie, bei der alle verfügbaren Mittel der Immunmodulation zum Einsatz kommen können, von den Immunglobulinen bis hin zur Plasmapherese.

Peripheres Nervensystem

Auf dem Gebiet der Erkrankungen peripherer Nerven hat unsere Abteilung durch die langjährige große EMG-Ambulanz bereits Tradition. Ob es schwierige Engpasssyndrome sind, neuromuskuläre Erkrankungen wie die Myasthenie oder die Differentialdiagnostik von Polyneuropathien, hier sind wir Experten. Die Quantitative Sensorische Testung gehört dabei genauso zum Repertoire wie das noch neue Verfahren der Nervensonographie.

Wirbelsäulenbedingte Schmerzen

Was andernorts vielleicht mehr in das Gebiet der Orthopädie fällt, haben in der Immanuel Klinik, wir als Neurologen, uns auf die Fahne geschrieben: die Diagnostik und Behandlung bei ausstrahlenden Schmerzen im Bereich der Wirbelsäule. Und das ist gut so, denn es sind ja gerade die eingeengten Nerven, die verantwortlich sind für die Schmerzen, die als neuropathische Schmerzen besondere Anforderungen an die Schmerztherapie stellen. Für den Fall, dass eine Operation notwendig oder zu empfehlen ist, haben wir zuverlässige neurochirurgische und orthopädische Partner.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

PJ bei uns

Ambulante neurologische Sprechstunde

  • In der Praxis für Neurologie in der Immanuel Poliklinik Rüdersdorf können Sie einen Termin für eine ambulante neurologische Sprechstunde vereinbaren
    direkt zur Poliklinik

Zentrum für Nerven- und Muskelerkrankungen Ost-Brandenburg (ZENOB)

  • Das ZENOB diagnostiziert neuromuskuläre Erkrankungen bei Betroffenen entsprechend deutscher und internationaler Standards stationär und ambulant
    direkt zum ZENOB

Ansprechpartner

  • Terminvergabe ambulante neurologische Sprechstunde Poliklinik Rüdersdorf
    Dienstag, Mittwoch, Donnerstag 10.00 -14.00 Uhr

    Martina Schipprit
    Seebad 82/83
    T 03363883-131
    F 03363883-133
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

  • Terminvergabe Hochschulambulanz und Neurologische Tagesklinik nur über das Ambulanz- und Aufnahmezentrum (AAZ)
    Immanuel Klinik Rüdersdorf Universitätsklinikum der MHB
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-327/-328
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

  • Prof. Dr. med.
    Jens Schmidt
    Chefarzt Neurologie und Schmerztherapie

    Sylvia Opitz
    Chefarztsekretärin Neurologie und Schmerztherapie
    Immanuel Klinik Rüdersdorf Universitätsklinikum der MHB
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-347
    F 033638 83-311
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 21 September 2022
    Neurologisches Kolloquium 2022: „Demenz und Demenzprotektion“ – Hybrid
    mehr
  • 12 Oktober 2022
    Neurologisches Kolloquium 2022: „Aktuelle Therapiestrategien beim IPS: Der Weg vom L-Dopa zur Hirnstimulation“ – digital
    mehr
  • 09 November 2022
    Neurologisches Kolloquium 2022: „Epileptische Anfälle und Epilepsien - die neuen DGN-Leitlinien“ – Hybrid
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links