Team

Seit 1. Januar 2024 ist die Abteilung für Chirurgie in zwei spezialisierte Abteilungen geteilt worden: Die Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie und die Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie. Hier finden Sie unsere Experten aus beiden Teams.

Dr. med. Colin M. Krüger

Chefarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie / Zentrum für Robotik

Dr. med. Colin M. Krüger ist seit April 2017 Chefarzt der chirurgischen Abteilung, die 2024 zur „Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie“ wurde. Zudem ist er an der Immanuel Klinik Rüdersdorf Leiter des Zentrums für Robotik. Der gebürtige Berliner ist Facharzt für Allgemeine Chirurgie, Viszeral- und Gefäßchirurgie sowie diplomierter Gesundheitsökonom mit einem zusätzlichen Master of Business Administration. Dr. Krüger hält die Zusatzbezeichnungen „Notfallmedizin” und „ärztliches Qualitätsmanagement” inne.

Nach Stationen an den Universitätskliniken Ulm und des Saarlandes sowie am Klinikum Neukölln in Berlin und am Asklepios-Klinikum St. Georg in Hamburg wechselte Dr. Krüger 2009 zur Abteilung für Viszeral- und Gefäßchirurgie an das Vivantes Humboldt-Klinikum in Berlin-Reinickendorf. Dr. Krüger arbeitete dort acht Jahre lang als geschäftsführender Oberarzt der Klinik für Viszeral- und Gefäßchirurgie und als Leiter des Fachbereichs Minimalinvasive Chirurgie/ Robotik.

Dr. med. Colin Krüger schließt in Kürze seine Habilitation an der Universität Greifswald im Fach Chirurgie mit dem Schwerpunkt Pankreas-Chirurgie ab. mehr

»Was mich an der Immanuel Klinik Rüdersdorf reizt, ist das konsequent innovative Klima und die fühlbare Orientierung am Wohl des Menschen – sei er Patient oder Beschäftigter.«
(Dr. med. Colin M. Krüger)
 

Dr. med. Marcus Reinke

Chefarzt Orthopädie und Unfallchirurgie

Herr Dr. med. Marcus Reinke ist orthopädischer Chirurg und Unfallchirurg mit Spezialisierung in der rekonstruktiven Hüft- und Kniechirurgie sowie der Beckenchirurgie. Zu seinem Spezialgebiet gehören der künstliche Hüft- und Kniegelenkersatz sowie die spezielle Unfallchirurgie und Sporttraumatologie.

Der gebürtige Rheinländer wurde an der Universitätsklinik Bonn ausgebildet und erhielt seine Approbation als Arzt 2002. Seine klinische Ausbildung zum Chirurgen absolvierte er in der Orthopädischen Klinik am Oskar-Helen-Heim der Freien Universität Berlin und am Campus Benjamin Franklin der Charité. Von 2010 war er als Oberarzt und seit 2013 bis Ende 2023 als Leitender Oberarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie an den DRK Kliniken Berlin Westend tätig. Seit Januar 2024 ist Herr Dr. med. Reinke Chefarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie der Immanuel Klinik Rüdersdorf.

Dr. med. Reinke ist Facharzt für Orthopädie sowie Orthopädie und Unfallchirurgie. Er trägt die Zusatzbezeichnungen „Spezielle Orthopädische Chirurgie“, „Spezielle Unfallchirurgie“, Sportmedizin und ist als Durchgangsarzt durch die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV) ermächtigt. Er ist Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC), dem Sportärztebund Berlin-Brandenburg, der Berliner Chirurgischen Gesellschaft und zählt zu den führenden orthopädischen Chirurgen und Unfallchirurgen der Metropolregion Berlin-Brandenburg. mehr

 

 

 

Dr. med. Oskar Rückbeil

Leitender Oberarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie / Zentrum für Robotik, stellv. Leiter Darmkrebszentrum, Koloproktologe (FEBS)

Dr. med. Oskar Rückbeil wurde 1974 in Heidelberg geboren. Er studierte von 1996 bis 2003 an der FU Berlin Humanmedizin und promovierte 2006. In der Klinik von Prof. Gellert wurde er 2009 Facharzt für Chirurgie, 2014 folgte der Facharzt für Viszeralchirurgie und spezielle Viszeralchirurgie. 2015 erlangte er die Zusatzbezeichnung Proktologie. 2021 absolvierte er die europäische EBSQ-Prüfung und ist seitdem Fellow (FEBS) der europäischen Gesellschaft für Koloproktologie.

Dr. med. Oskar Rückbeil ist zudem Mitglied bei der Chirurgischen Arbeitsgemeinschaft für Minimal-Invasive Chirurgie (CAMIC) und der Deutschen Gesellschaft für Allgemein- und Viszeralchirurgie (DGAV) sowie zertifizierter da Vinci-Chirurg. Seit November 2017 ist er an der Immanuel Klinik Rüdersdorf als Oberarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie tätig, seit 2019 zusätzlich als Koordinator des Darmkrebszentrums. Seit 2021 ist er zudem Leitender Oberarzt und damit Stellvertreter des Chefarztes. Im Rahmen des Darmkrebszentrums liegt sein Schwerpunkt in der robotisch-assistierten, minimal-invasiven kolorektalen Chirurgie. mehr

 

Dr. med. Sönke Labza

Leitender Oberarzt Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. med. Sönke Labza studierte von 2001 bis 2007 an der Freien Universität Berlin sowie Charité Universitätsmedizin Berlin. Sein praktisches Jahr absolvierte er dabei in Berlin und Sydney. Während seiner Ausbildung zum Facharzt in der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie am Campus Benjamin Franklin der Charité Berlin, promovierte er im Jahr 2010. Anschließend wechselte er 2011 an die Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie der DRK Kliniken Berlin Westend. Hier war er als Facharzt von 2015 bis 2017 und als Oberarzt von 2017 bis 2024 tätig. Seit 1. Februar 2024 ist Dr. med. Sönke Labza Leitender Oberarzt der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie an der Immanuel Klink Rüdersdorf, Universitätsklinikum der MHB. Dr. Labza ist Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie und zudem ATLS-Provider, TDSC-Provider sowie EPZ-Hauptoperateur. 

 

Dr. med. Uwe Sebestyen

Oberarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie Koloproktologe

Dr. med. Uwe Sebestyen wurde 1967 in Gießen geboren. Er studierte Humanmedizin in Würzburg und Lübeck und erlangte 1996 seine Approbation. 1999 promovierte Herr Dr. med. Sebestyen zum Thema „Endotoxin- und Interleukin-6-Plasmaspiegel im Verlauf der Etappenlavage beim Peritonitispatienten”. In Dortmund erreichte er 2001 den Facharzt für Chirurgie. Die Subspezialisierung für Unfallchirurgie folgte 2008.

Seit März 2009 ist er in der Immanuel Klinik Rüdersdorf als Oberarzt der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie tätig. Im Jahr 2013 erwarb Dr. med. Uwe Sebestyen die Zusatzbezeichnung Proktologie und im gleichen Jahr die volle Weiterbildungsbefugnis für das Fachgebiet Proktologie. 2019 erlangte er zudem die Zusatzbezeichnung Viszeralchirurgie. Innerhalb der Klinik vertritt er den Schwerpunkt der Dickdarm- und Enddarmerkrankungen (Koloproktologie). mehr

»Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.«
(Winston Churchill (1874 – 1965))
 

Dr. med. Lope Estévez Schwarz MSc.

Oberarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

Dr. med. Lope Estévez Schwarz MSc. ist Facharzt für Chirurgie sowie Viszeralchirurgie mit der Zusatzbezeichnung Medikamentöse Tumortherapie und EBSQ Surgical Oncology. Seit Juni 2023 ist er Oberarzt in der Abteilung für Allgemein- und Viszeralchirurgie der Immanuel Klinik Rüdersdorf, zuvor war er an der Charité Universitätsmedizin Campus Buch, im St. Joseph Krankenhaus Berlin sowie in den Havelland Kliniken tätig. mehr

 

Pedro Malenchini

Oberarzt Allgemein- und Viszeralchirurgie

Als gebürtiger Argentinier hat Pedro Malenchini in Buenos Aires Humanmedizin studiert und wurde dort im Jahr 2013 als Facharzt für Allgemeinchirurgie zugelassen, bevor er im selben Jahr nach Deutschland umzog und an den Ruppiner Kliniken mit der deutschen Facharztausbildung begann.

Nach seinem Abschluss als Facharzt für Viszeralchirurgie, ging er zunächst zurück nach Buenos Aires und arbeitete dort in einem Krankenhaus als Oberarzt und später als Leitender Oberarzt der Rettungsstelle. Nach seiner familiär bedingten Rückkehr nach Deutschland im Jahr 2019 arbeitete er zunächst in Weiden in der Oberpfalz. Neben seiner ärztlichen Tätigkeit absolvierte er hier eine Zusatzausbildung für Qualitätssicherung der Gesundheitsversorgung und Patientensicherheit.

Im Jahr 2021 wechselte er als viszeralchirurgischer Oberarzt zur Spezialisierung in der Adipositas-Chirurgie in das Kreiskrankenhaus Prignitz. An der Immanuel Klinik Rüdersdorf führt Pedro Malenchini seit November 2023 als zertifizierter robotischer Chirurg das Zentrum für Ernährungsmedizin und metabolische Chirurgie (ZEMC).

 

Ushangi Machaladze

Oberarzt Orthopädie und Unfallchirurgie

Nach seinem Studienabschluss an der Staatlichen Medizinischen Universität Tiflis im Jahr 2003 machte Ushangi Machaladze seine Facharztausbildung für Sportmedizin und Rehabilitation mit dem Schwerpunkt Orthopädie an ebendieser Universität in Georgien. Im Jahr 2020 schloss er seine deutsche Facharztausbildung für Orthopädie und Unfallchirurgie ab und ist seitdem an der Immanuel Klinik Rüdersdorf tätig. Seit 2022 ist Ushangi Machaladze Oberarzt der Abteilung.

 

Nicole Melcher

Pflegebereichsleitung der Gynäkologie und Geburtshilfe

 

 

 

Caroline Brüschke

Chefarztsekretärin Allgemein- und Viszeralchirurgie sowie Orthopädie und Unfallchirurgie
 
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

Ansprechpartner

  • Terminvergabe nur über Ambulanz- und Aufnahmezentrum (AAZ)
    Immanuel Klinik Rüdersdorf Universitätsklinikum der MHB
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-327/-328
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

  • Dr. med.
    Colin M. Krüger
    Chefarzt Chirurgie und Leiter Zentrum für Robotik

    Caroline Brüschke
    Chefarztsekretärin Chirurgie und Robotik
    Immanuel Klinik Rüdersdorf Universitätsklinikum der MHB
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-312
    F 033638 83-311
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 08 August 2024
    Blutspende in der Immanuel Klinik Rüdersdorf
    mehr
  • 24 Oktober 2024
    Blutspende in der Immanuel Klinik Rüdersdorf
    mehr
  • 24 November 2024
    Gedenkfeier für die in der Klinik Verstorbenen
    mehr

Direkt-Links