Fissur

Eine Analfissur ist ein meist schmerzhafter Einriss der Haut und Schleimhaut des Afters.

Was ist eine Fissur?

Eine Analfissur entsteht durch zu harten Stuhlgang, insbesondere bei starkem Auspressen des Stuhlganges durch die Patientin oder den Patienten. Unter Fissur versteht man einen dünnen Einriss der Schleimhaut. Auch häufiger dünnflüssiger Stuhlgang kann eine Fissur erzeugen. Bei entzündlichen Erkrankungen des Darmes (Proktitis) ist die Fissur häufiger. Die Analfissur ist sehr schmerzhaft, insbesondere bei der Stuhlentleerung.

Therapiemöglichkeiten

Im akuten Stadium (akute Fissur) wird meistens eine konservative Therapie erfolgreich angewandt. Sollte eine Analfissur dauerhaft bestehen, spricht man von chronischer Fissur. Damit ergibt sich die Notwendigkeit einer Operation durch Ausschneiden oder Verschorfen der Fissur.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK