Mastdarm

Der Mastdarm, auch Schlackdarm oder Rektum genannt, ist ein Teil des Enddarms kurz vor dem Anus, dessen Erkrankungen zu sehr unangenehmen Symptomen führen kann.

Erkrankungen des Anus und des Mastdarms, auch proktologische Erkrankungen genannt, betreffen einen medizinischen Bereich, der von vielen Menschen aufgrund der damit verbundenen Scham selbst bei der Hausärztin oder beim Hausarzt häufig nicht angesprochen wird. Dies führt dazu, dass viele Beschwerden lange nicht behandelt werden. Da Beschwerden am Mastdarm häufig äußerst quälend und unangenehm und die meisten Analerkrankungen einfach und effektiv zu behandeln sind, ist diese Scham für den Patienten sehr hinderlich.

Die häufigsten Zeichen analer Erkrankungen sind:

  • Schmerzen im Anal-oder Dammbereich
  • Ungewollter Stuhlabgang
  • Nässen des Afters
  • Verstopfung und Gefühl der unvollständigen Entleerung
 

Wenn sich solche Zeichen bei Ihnen einstellen, sollten Sie unsere proktotlogische Sprechstunde mit Überweisung durch Ihre behandelnde Ärztin und Ihren behandelnden Arzt aufsuchen. In der proktologischen Sprechstunde erfolgt dann eine gezielte Untersuchung und Festlegung der weiteren Therapie.

Die an der Immanuel Klinik Rüdersdorf tätigen Proktologinnen und Proktologen verfügen über eine große Bandbreite an diagnostischen Mitteln und beraten Sie kompetent zu möglichen Therapieformen bei Enddarmerkrankungen. Im Rahmen unserer Beckenbodensprechstunde arbeiten wir zudem eng mit Kolleginnen und Kollegen aus der Gynäkologie zusammen.

Krankheitsbilder

  •  Rektumprolaps
    schliessen

    Rektumprolaps

    Unter einem Rektumprolaps versteht man einen Vorfall des Mastdarmes selbst. Dabei tritt der Mastdarm aus dem After aus. mehr

  •  Analprolaps / Mucosaprolaps
    schliessen

    Analprolaps / Mucosaprolaps

    Proktologen sprechen von einem Analprolaps, wenn sich Darmschleimhaut durch den After nach außen stülpt. In der Umgangssprache wird die Erkrankung auch als Aftervorfall bezeichnet. mehr

  •  Fissur
    schliessen

    Fissur

    Eine Analfissur ist ein meist schmerzhafter Einriss der Haut- und Schleimhaut des Afters. mehr

  •  Analkanalkarzinom / Analrandkarzinom
    schliessen

    Analkanalkarzinom / Analrandkarzinom

    Analkanalkarzinom und Analrandkarzinomsind relativ seltene Tumore am oder im After. mehr

  •  Obstipation / Verstopfung
    schliessen

    Obstipation / Verstopfung

    Verstopfungen können vielseitige Ursachen haben. In jedem Fall ist der Leidensdruck hoch und bedarf einer Klärung bei einer Proktologin oder einem Proktologen. mehr

  •  Perianalvenenthrombose
    schliessen

    Perianalvenenthrombose

    Eine Perianalvenethrombose ist eine Einblutung unter der Analhaut mit Ausbildung eines festen Blutgerinnsels. mehr

  •  Analabszess
    schliessen

    Analabszess

    Bei Analabszessen oder periproktischen Abszessen handelt es sich um schmerzhafte Entzündungen am After, meist mit Eiteransammlung. mehr

  •  Analfistel
    schliessen

    Analfistel

    Als Fistel bezeichnet man eine röhrenförmige Verbindung, die sich als einzelner Gang oder als verzweigtes Netzwerk zwischen verschiedenen Organen oder Gewebeschichten ausbildet. Bei der Analfistel handelt es sich um einen vom Analkanal ausgehenden Gang. mehr

  •  Mariske
    schliessen

    Mariske

    Marisken sind schmerzfreie, weiche Hautläppchen oder -falten im Analbereich. mehr

  •  Sinus pilonidalis
    schliessen

    Sinus pilonidalis

    Sinus pilonidalis, auch Steißbeinfistel oder Pilonidalzyste genannt, ist eine Entzündung eines eingewachsenen Haares der Gesäßfalte. mehr

  •  Stuhlinkontinenz
    schliessen

    Stuhlinkontinenz

    Wenn die Fähigkeit nicht mehr gegeben ist, Stuhl und Darmgase voneinander zu unterscheiden und sie zurückzuhalten, spricht man von einer analen Inkontinenz. mehr

  •  Hämorrhoiden
    schliessen

    Hämorrhoiden

    Obwohl sie als Volkskrankheit gilt, ist das Thema Hämorrhoiden noch immer Tabu. Die ärztliche Leitlinie beschreibt vier Ausprägungen von Hämorrhoidalleiden. mehr

Therapiemöglichkeiten

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

27. Tag des Herzzentrums

  • 30. November 2019
    Belastung oder Überlastung? mehr

Ansprechpartner

  • Ambulanz- und Aufnahmezentrum (AAZ)
    Immanuel Klinik Rüdersdorf
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-327/-328
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 20 November 2019
    7. Rüdersdorfer Chirurgietag: Verletzungen der oberen Extremität mit Schwerpunkt im höheren Lebensalter
    mehr
  • 30 November 2019
    27. Tag des Herzzentrums – „Belastung oder Überlastung? Was kranke Herzen wieder leisten können“
    mehr

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK