Robotisch-assistierte Chirurgie

Die robotisch-assistierte Chirurgie mit dem „da Vinci“-System bietet neben der dreidimensionalen Sicht für den Operateur auch die direkte Umsetzung der handgeführten Bewegung auf das operative Feld.

Was ist robotisch-assistierte Chirurgie?

Die robotisch-assistierte Chirurgie mit dem „da Vinci“-System stellt die wesentlichste Innovation der minimal-invasiven Chirurgie der vergangenen 20 Jahre dar, da sie im Vergleich zur konventionellen minimal-invasiven Chirurgie (Schlüssellochchirurgie) neben der dreidimensionalen Sicht für den Operateur auch die direkte Umsetzung der handgeführten Bewegung auf das operative Feld bietet.

Robotisch-assistierte Chirurgie ist längst gelebter Alltag. Dem Chirurgen steht dabei ein digitaler Assistent zur Seite, der ihn während der Operation beim Sehen, Greifen und Deuten unterstützt. Dabei vergrößert eine 3D-Kamera die Organe, Nerven und Gefäße um das 10-fache.

An den drei Armen des Operationsassistenten sind bewegliche Instrumente angebracht, die feiner und ruhiger arbeiten als die menschliche Hand. Wichtig ist: Es steuert immer der Mensch das OP-System und nicht anders herum. Der digitale Operationsassistent arbeitet nie autonom und bleibt stehen, wenn er vom Operateur nicht bedient wird.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

Termine

  • 12 Dezember 2019
    Sternstunde im Advent
    mehr
  • 19 Dezember 2019
    Sternstunde im Advent
    mehr
  • 24 Dezember 2019
    Christvesper - Gnadenbringende Weihnachtszeit
    mehr

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK