Portanlage

Zur Durchführung einer vor oder nach der Operation notwendigen Chemotherapie wird häufig ein Zugangssystem zu einem größeren Blutgefäß (Port = Hafen) benötigt.

Was ist eine Portanlage?

Dieses System setzen wir im OP meist unter lokaler Betäubung bei unseren Patientinnen oder Patienten ein, sodass in der Regel kein stationärer Aufenthalt erforderlich ist. Auch für bösartige Erkrankungen, bei denen keine Operation notwendig ist oder bei tumorbedingter Unterernährung, implantieren wir für die Chemotherapiedurchführung oder die ambulante Ernährung Portsysteme.

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK