Aktuelle Nachrichten

30.09.2019

Mittwochs ist Veggie-Day in Rüdersdorf

Ab 2. Oktober 2019 ist der Mittwoch in der Immanuel Klinik Rüdersdorf fleischfrei. Damit will die Klinik ein Zeichen für gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit setzen.

Gemüseplatte zur Auswahl: Gesunde Ernährung und Nachhaltigkeit werden in der Immanuel Klinik Rüdersdorf groß geschrieben.

In der Schmerztherapie Rüdersdorf und in der Naturheilkunde Wannsee wird das Konzept der vollwertigen, möglichst veganen Ernährung ohne Fertigprodukte bereits seit einigen Jahren empfohlen. Nun soll auch den Patientinnen und Patienten sowie Mitarbeitenden der Immanuel Klinik Rüdersdorf und der Poliklinik Rüdersdorf diese Art der Ernährung ans Herz gelegt werden – zumindest mittwochs, denn ab 2. Oktober 2019 gibt es in der Klinik mittwochs kein Fleisch mehr in der Kantine oder auf dem Tablett am Bett.

„Gemeinsam mit Ute Wirth, Bereichsleitung Ernährungs- und Dienstleistungsmanagement, und Lutz Fohgrub, Betriebsleiter Speisenversorgung, haben wir beschlossen, einen fleischfreien Tag in unserer Klink einzuführen“, sagt Alexander Mommert. Neben dem nachweisbar positiven medizinischen Aspekt, wolle man damit auch das Thema Nachhaltigkeit unterstützen, so der Geschäftsführer der Immanuel Klinik Rüdersdorf und der Poliklinik Rüdersdorf.

Der Geschäftsleitung der Klinik und den Mitarbeitenden der Immanuel Dienstleistungen GmbH ist dieses Thema äußerst wichtig. Daher gibt es neben der „Woche der Nachhaltigkeit“, in der es zum Beispiel das „grüne Tablett“ ganz ohne Verpackung gibt, auch dauerhafte, nachhaltige Lösungen: neben dem Lobetaljoghurt in Bioqualität aus kompostierbaren Bechern, kommen die verwendeten Backprodukte und viele andere Speisen direkt aus der Region. Bei Überproduktion gehen die Speisen an die Entwicklungsgesellschaft Stienitzsee GmbH, die übrigen Abfälle werden sortiert und mithilfe eines Abfallmanagementsystems überwacht, sodass die Produktion bei steigenden Mengen entsprechend angepasst werden kann.

„Bei Seefisch achten wir beispielsweise auf nachhaltige Fischerei“, so Lutz Fohgrub. „Leider beißen sich aber Ökonomie und Ökologie an einigen Stellen. So ist beispielsweise einzeln verpackte Butter und Konfitüre preiswerter als portionierbare Ware.“ Hier helfe man sich aber mit selbst hergestellten süßen und herzhaften Aufstrichen – natürlich vegan.

Auch die Speisekarte in der Rüdersdorfer Klinik unterstützt das Thema Nachhaltigkeit. Die Patientin und der Patient stellen ihr Essen selbst am Bett-Terminal oder mithilfe der Servicemitarbeitenden zusammen. So wird wie bei einer Wochenspeisekarte nicht mehr in Massen vorgekocht, sondern nur das nachproduziert, was fehlt. Auf der Speisekarte gibt es zudem seit einiger Zeit ein Ampelsystem, das von Grün nach Rot anzeigt, was gesund ist und was weniger. Fleisch steht dabei übrigens ganz hinten – so wie es Ernährungswissenschaftler empfehlen. Geschäftsführung und Leitung der Speisenversorgung unterstützen durch den Veggie-Day eine gesunde Ernährung und hoffen auf eine positive Resonanz. 

 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

Ansprechpartner

  • Dr.
    Jenny Jörgensen
    Kommunikationsmanagerin Presse in der Immanuel Albertinen Diakonie

    Immanuel Albertinen Diakonie
    Am Kleinen Wannsee 5A
    14109 Berlin-Wannsee
    T 030 80505-843
    F 030 80505-847
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

  • Dr.
    Lydia Stübler
    Klinikkommunikation der Immanuel Klinik Rüdersdorf

    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-631
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 16 Oktober 2019
    Schmerzkonferenz
    mehr
  • 16 Oktober 2019
    Informationsabend für Schwangere, werdende Eltern und Interessierte
    mehr
  • 17 Oktober 2019
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK