Stationäre Behandlung

Eigenblutspende

Bei operativen Maßnahmen mit einer Bluttransfusion, als unterstützende Maßnahme besteht die Möglichkeit der Eigenblutspende. Damit wird die Übertragung von Infektionskrankheiten und Unverträglichkeitserscheinungen gegen Fremdeiweiß ausgeschlossen. Letztlich muss jedoch der Arzt entscheiden, ob eine Eigenblutspende bei Ihrer Operation möglich ist.

 

Medikamente

Nehmen Sie bereits Medikamente, ist es hilfreich, wenn Sie eine Aufstellung der gegenwärtig verordneten Medikamente (evtl. in Originalverpackung) mitbringen können.

 

Wertsachen und Wertgegenstände

Wir übernehmen für verlorene Gegenstände keine Haftung. In den Schränken haben Sie im somatischen stationären Bereich ein Wertfach.

 

Zuzahlung

Als Versicherter einer gesetzlichen Krankenkasse sind Sie verpflichtet bei einem stationären Krankenhausaufenthalt je Anwesenheitstag 10 Euro zu entrichten. Der Betrag je Tag entfällt, sobald Sie die Grenze von 28 Tagen Krankenhausaufenthalt in einem Kalenderjahr überschritten haben. Leisten können Sie die Zahlung am Entlassungstag nach Erhalt der Rechnung an der Rezeption in Bar oder Sie bekommen eine Rechnung ausgehändigt. Eine Banküberweisung auf das Konto des Krankenhauses ist möglich, von wo aus wir das Geld zu den Krankenkassen weiterleiten.

 

Entlassung

Wenn nach Einschätzung der behandelnden Ärztinnen beziehungsweise Ärzte eine Krankenhausbehandlung nicht mehr notwendig ist, wird mit Ihnen ein Abschlussgespräch geführt. Den Bericht über die Diagnostik und Behandlung im Krankenhaus erhält der Arzt, der Sie eingewiesen hat, beziehungsweise Ihr Hausarzt.

Verlassen Sie ohne ärztliche Einwilligung das Krankenhaus vorzeitig, ist dies nur auf eigene Gefahr und nach einer entsprechenden schriftlichen Erklärung möglich. Bevor Sie uns verlassen, geben Sie bitte alle vom Krankenhaus entliehenen Sachen zurück. Vergessen Sie bitte nicht, Ihre persönlichen Dinge und Ihre eventuell bei uns hinterlegten Wertsachen mitzunehmen.

 
 
Seite drucken
 
Alle Informationen zum Thema

Poliklinik Rüdersdorf

Ansprechpartner

  • Ambulanz- und Aufnahmezentrum (AAZ)
    Immanuel Klinik Rüdersdorf
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-327/-328
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Termine

  • 27 Juli 2017
    Gottesdienst im Raum der Stille
    mehr
  • 28 Juli 2017
    Mama/ Papa-Brunch
    mehr
  • 02 August 2017
    Informationsabend für Schwangere, werdende Eltern und Interessierte
    mehr

Weitere Termine

Direkt-Links