Rezeptive musiktherapeutische Angebote

Unter rezeptiven musiktherapeutischen Angeboten werden all jene Verfahren zusammengefasst, bei denen der Patient Musik hörend aufnimmt.

Was ist rezeptive Musiktherapie?

In der rezeptiven Musiktherapie steht das Hören von Musik im Vordergrund. Dabei kann es sich um komponierte Musik vom Tonträger oder aber vom Therapeuten gespielte oder improvisierte Musik handeln.
Das Ziel ist die Förderung der differenzierten Wahrnehmung von Körperempfindungen, Gefühlen und Gedanken, die während der Rezeption auftreten können und die in einem anschließenden Gespräch reflektiert werden.

Konkrete Zielsetzungen können, je nach Krankheitsbild, sein:

  • körperliche und seelische Entspannung
  • Schmerzreduktion
  • Erweiterung der Wahrnehmung für sich
  • emotionale Stabilisierung
  • Stärkung und Wiedererweckung des Identitätsgefühls
  • Anregung von Ressourcen und Lebensfreude

Entstehung der rezeptiven Musiktherapie

Rezeptive Methoden gelten als die älteste Form der Musiktherapie. Bereits ab der Antike wurde das Vorspielen von Musik mit unterschiedlichen Schwerpunkten genutzt, um den Körper und die Seele in Einklang zu bringen. Als in den 70er Jahren des letzten Jahrhunderts aktive musiktherapeutische Methoden großen Aufschwung erfuhren, verlor die rezeptive Musiktherapie zunächst an Bedeutung. In den letzten Jahren gewinnen rezeptive Methoden durch neue Arbeitsfelder und erweiterte Interventionen ihren Stellenwert langsam zurück.

Welche Krankheitsbilder werden damit behandelt?

Rezeptive musiktherapeutische Angebote finden in dieser Einrichtung Anwendung in:

»Gute, wahre, echte Musik spiegelt die Abgründe und Frustrationen, die Leiden und Leidenschaften der Menschen wieder und hebt sie auf eine andere Ebene.«
Yehudi Menuhin
 
 
 
Alle Informationen zum Thema

Ansprechpartner

  • Mark Krüger-Fonfara
    Leiter der Therapeutischen Abteilung

    Immanuel Klinik Rüdersdorf
    Seebad 82/83
    15562 Rüdersdorf bei Berlin
    T 033638 83-600
    F 033638 83-258
    E-Mail senden
    vcard herunterladen

Direkt-Links

 
 

Wir verwenden auf dieser Webseite Cookies, Analyse-Tools, um die Zugriffe auf unsere Webseite anonymisiert zu analysieren, sowie Plugins, um Funktionen für soziale Medien anbieten zu können. Mit dem Besuch unserer Seite geben Sie uns Ihr Einverständnis für diese Verwendung. Nähere Informationen dazu und Hinweise, wie Sie Cookies unterbinden können, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung

OK